Teilnahmebedingungen

Für die Teilnahme am Gewinnspiel der Wien zu Fuß App gelten folgende Bedingungen:

1. Registrierung/Teilnahme
Für die Teilnahme am Gewinnspiel „Die große Reise“ sind mindestens Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse anzugeben. Außerdem ist anzugeben, dass der Teilnehmer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Verantwortung für Änderungen dieser Daten, insbesondere der Adresse und der E-Mail-Adresse, liegt beim Teilnehmer.
2. Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme das 18. Lebensjahr vollendet haben. Ausgenommen hiervon sind Mitarbeiter, Bevollmächtigte, Rechtsnachfolger und Beauftragte der Mobilitätsagentur Wien GmbH sowie deren jeweilige Familien- und Haushaltsmitglieder.
3. Sonstige Bedingungen der Teilnahme
Die Teilnahme ist nur möglich, wenn bis zum 1. September 2017 über die Wien zu Fuß-App soviele Schritte gesammelt wurden, dass die Person unter den Top 10 im Jahreshighscore 2017 platziert ist. Die Teilnahme ist nur in Verbindung mit der Wien zu Fuß-App möglich. Die Teilnahme hängt in keiner Weise von dem Erwerb von Leistungen der Mobilitätsagentur Wien GmbH oder von anderen mit der Veranstaltung des Gewinnspiels befassten Unternehmen ab. Durch die Teilnahme am Gewinnspiel erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis mit den Regeln des Gewinnspiels. Die Teilnahme ist bis einschließlich 1. September 2017 möglich.
4. Gewinnermittlung
Die zehn Teilnehmenden, die am 1. September 2017 die Top 10 im Jahreshighscore 2017 des Schrittzählers platziert sind erhalten die zehn Hauptpreise.
5. Benachrichtigung der Gewinner
Die Gewinner des Gewinnspiel werden per E-Mail benachrichtigt und auf der Internetseite der Mobilitätsagentur Wien GmbH veröffentlicht. Ist die Anschrift des Gewinners unbekannt und meldet sich die/dieser Gewinner/in nicht innerhalb von sieben Tagen nach Versenden der E-Mail Benachrichtigung, verfällt der Gewinn und es wird eine neue Gewinnerin/ein neuer Gewinner ausgelost.
6. Übermittlung der Gewinne
Die Gewinne werden entweder persönlich übergeben (gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises) oder an die bei der Registrierung angegebene Adresse versendet.
7. Beendigungsmöglichkeiten
Die Mobilitätsagentur Wien GmbH behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel jederzeit ohne Vorankündigung abbrechen oder beenden zu können. Dies gilt insbesondere, wenn das Gewinnspiel aus irgendwelchen Gründen nicht planmäßig durchgeführt werden kann, so etwa bei Störungen der IT Infrastruktur, bei Fehlern der Soft- und/oder Hardware und/oder aus sonstigen technischen und/oder rechtlichen Gründen, welche die Verwaltung, die Sicherheit, die Integrität und/oder reguläre und ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels beeinflussen. In solchen Fällen hat die Mobilitätsagentur Wien GmbH zudem das Recht, das Gewinnspiel nach Ermessen zu modifizieren.
8. Datenschutz
Die von der Mobilitätsagentur Wien GmbH erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten werden in erster Linie zu Zwecken der Abwicklung des Gewinnspiels sowie, bei Zustimmung des Teilnehmers, zur Zusendung eines Newsletters verwendet. Dabei werden selbstverständlich alle anwendbaren Datenschutzgesetze die für Österreich Gültigkeit haben beachtet.
Die Teilnehmenden erklären sich jedoch damit einverstanden, dass allfällige Foto- und Filmaufnahmen im Rahmen des Gewinnspiels für Marketing- und Kommunikationszwecke, insbesondere Publikationen in Presseaussendungen und der Wien zu Fuß-Homepage, verwendet und veröffentlicht werden sowie der Name des/der Gewinnerin in diesem Zusammenhang genannt wird.
9. Rechtsweg und Haftung
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es besteht kein einklagbarer Anspruch auf die Auszahlung der Gewinne. Die Mobilitätsagentur Wien GmbH haftet nicht für den Verlust, die Verspätung, die Verzögerung, die Veränderung, die Manipulation und/oder die Fehlleitung von E-Mails und/oder Daten bei der Dateneingabe, -erfassung, -übertragung und/oder -speicherung, welche ihre Ursache in fremden Datennetzen, insbesondere dem Internet bzw. dem WWW, in fremden Telefonleitungen und/oder anderer Hard- und/oder Software der Teilnehmer und/oder Dritter haben; dies betrifft insbesondere auch fehlerhafte, fehlende, unterbrochene, gelöschte oder defekte Daten.
Die Mobilitätsagentur Wien GmbH haftet auch nicht für unkorrekte Informationen, die durch Teilnehmer und/oder Dritte, deren Hardware und/oder Software hervorgerufen werden und die für das Gewinnspiel gebraucht werden oder mit diesem im Zusammenhang stehen. Insbesondere wird keine Haftung übernommen, wenn E-Mails oder Dateneingaben nicht den dort aufgestellten Anforderungen entsprechen und infolgedessen vom System nicht akzeptiert und/oder angenommen werden.
Ferner haftet die Mobilitätsagentur Wien GmbH nicht bei Diebstahl oder der Zerstörung der die Daten speichernden Systeme und/oder Speichermedien oder bei der unberechtigten Veränderung und/oder Manipulation der Daten in den Systemen und/oder auf den Speichermedien durch die Teilnehmer oder Dritte. Im Übrigen haftet die Mobilitätsagentur Wien GmbH nur für grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Handeln seiner gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen. Die Mobilitätsagentur Wien GmbH haftet weiter nicht für Schäden, die dem Gewinner oder Angehörigen des Gewinners in Zusammenhang mit dem Gewinn widerfahren. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z.B. in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, voraussehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Teilnehmers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.
10. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung der Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Veranstalter und Teilnehmer sind in einem solchen Falle verpflichtet, an der Schaffung von Bestimmungen mitzuwirken, durch die ein der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahekommendes Ergebnis erzielt wird.
11. Anwendbares Recht
Das Gewinnspiel unterliegt ausschließlich Österreichischem Recht.