Ein Vater mit seiner 3 Jahre alten Tochter geht über eine grüne Wiese. Foto von Stephan Doleschal

Franklinstraße – Umgestaltung als Sozialprojekt

Die Franklinstraße in Floridsdorf wird neu gestaltet. Durch Begrünung und neue Sitzgelegenheiten soll der öffentliche Raum entlang der Promenade attraktiver werden. Das Besondere daran: Der Umbau ist ein Sozialprojekt. Arbeitssuchende Jugendliche aus dem Bezirk wirken bei der Umgestaltung mit und erlernen dabei Fertigkeiten für ihre berufliche Zukunft.

Die Franklinstraße liegt inmitten von Bildungseinrichtungen, medizinischen Standorten, einem Hallenbad und Haltestellen des öffentlichen Verkehrs. Auf der Straße tummeln sich täglich hunderte Menschen. Die Umgestaltung bringt u. a. mehr Pflanzen und Sitzgelegenheiten. Das zu Fuß von A nach B kommen wird zum größeren Vergnügen und die neuen Sitzmöglichkeiten laden zum Pause machen und Plaudern ein.

Arbeitssuchende Jugendliche aus Floridsdorf im Alter von 18 bis 25 Jahren, denen der Übergang von der Schule in einen Arbeitsplatz oder in eine Lehrausbildung noch nicht gelungen ist, gestalten von Anfang Mai bis Ende November 2017 die neue Franklinstraße.

Bezirksvorsteher Georg Papai: “Ich bin stolz darauf, dass sich die Bezirksvertretung für diesen wichtigen sozial- und arbeitsmarktpolitischen Akzent ausgesprochen hat. Die Jugendlichen können hier Teamwork und praktische Fertigkeiten für ihre berufliche Zukunft erlernen.”

Bezirksvorsther Georg Papai und das Team von greenlab_Foto BV Floridsdorf

Durchgeführt wird das Projekt von “greenlab”, einem sozialökonomischen Betrieb, der sich im Auftrag des AMS Wien an jugendliche Arbeitssuchende richtet.

Details zum Projekt: Franklinstraße – Umgestaltung als Sozialprojekt