Fußwegkarte

Hier können Sie Ihre Fußwegekarte oder auch eine Radkarte für Wien bestellen.
Jetzt bestellen

Interessantes zum Zu-Fuß-Gehen

Street Points: Zu Fuß um die Welt

Das Bewegungsspiel „Street Points“ brachte spielerisch mehr Bewegung in den Alltag der Kinder in der Donaustadt und in Favoriten. Mehr als 135.000 Kilometer wurden in den letzten sechs Wochen in den beiden Bezirken insgesamt zu Fuß zurückgelegt. weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Die Stadt & Du. Entdecke Wien auf Schritt und Tritt.

Das neue Programm zur Mobilitätsbildung „Die Stadt & Du“ vermittelt Volksschulkindern, wie schön es ist, sich aktiv, sicher und klimaschonend durch die Stadt zu bewegen. Das kostenlose Angebot für Volksschulen umfasst pädagogisches Material zu den Themen Schulweg, Grätzl entdecken und Radfahren. weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Aktuelles

Otto-Bauer-Gasse: Mariahilf freut sich über Begegnungszone

Seit Montag, 18. November 2019 ist Wien um eine Begegnungszone reicher. Die Otto-Bauer-Gasse im 6. Bezirk wurde umgestaltet. Im Abschnitt zwischen Mariahilfer Straße und Schmalzhofgasse ist die Gasse nun Begegnungszone. In dieser sind alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt: Zufußgehende dürfen die gesamte Straße benutzen, Radfahren und Autofahren sind erlaubt. Tempo 20 sorgt für maximale Verkehrssicherheit. […] weiterlesen

Rotenturmstraße: Begegnungszone fertig

Wien hat eine neue Begegnungszone: Der Umbau der Rotenturmstraße ist nach knapp sechs Monaten abgeschlossen. Am Donnerstag, 14.11.2019 legte Vizebürgermeisterin Birgit Hebein den symbolischen Schlussstein. Die Rotenturmstraße ist eine der beliebtesten Einkaufsstraßen der Wiener City. An Spitzentagen sind dort über 60.000 Menschen zu Fuß unterwegs. Vizebürgermeisterin Birgit Hebein: „Bei Umgestaltungen wie hier in der Rotenturmstraße […] weiterlesen

Wunschbox

Schreiben Sie uns, wenn Sie der Schuh drückt!
Hindernisse am Gehsteig, zugeparkte Kreuzungen, ewiges Warten an der Ampel, usw.

Wussten Sie eigentlich?

Im Jahr 1823 öffnete Franz I. den Wiener Volksgarten für die Öffentlichkeit. Davor war das Flanieren in diesem Park dem Adel vorbehalten.