Eine junge Frau geht an einer braunen, mit GrEine junge Frau geht an einer mit Graffiti besprühten Wand vorbei. Foto von Stephan Doleschal

Spaziergang Kalender

Jetzt Spaziergang einsenden! Sie möchten Wien auch abseits Ihres Grätzls kennenlernen? Dann sind Sie bei unserem Spaziergang-Kalender genau richtig. Von der kulinarischen Wanderung durch die Bezirke über verschlungene Pfade in der Altstadt bis zur Sagenführung – im Gehen entdecken Sie neue Seiten der Stadt.

Planen Sie ein Straßenfest oder einen Spaziergang? Schicken Sie uns Ihren Termin.

Aktuelle Termine

14.
Jul
2024

Walk, talk & eat together | Wanderung 3 von Pötzleinsdorf nach Neuwaldegg

Der Verein Diversoviel hat ein neues Projekt “Walk, talk & eat together” gestartet. Dabei können verschiedene Menschen in Wien, die sich (neue) Kontakte wünschen, beim Essen, Wandern und Plaudern zusammenkommen.
16.
Jul
2024

Spielstraße Fockygasse

Spielstraße Fockygasse
17.
Jul
2024

Spielstraße Magdalenenstraße

Spielstraße Magdalenenstraße
18.
Jul
2024

Gemma Zukunft

„Smarter Together – Gemeinsam g’scheiter“, das von der EU geförderte Stadterneuerungs-Projekt mit nachhaltiger Wirkung.
„Smarter Together – Gemeinsam g’scheiter“ (2016-2021) war ein von der EU gefördertes umfassendes Stadterneuerungsprojekt in Simmering mit nachhaltiger Wirkung. Hier wurden über 40 Teilprojekte umgesetzt. Beim Grätzlspaziergang werden wir einige dieser Projekte vor Ort besprechen. Auch auf Folgeprojekte werden wir beim Spazieren eingehen.

Das von der EU geförderte Projekt„Smarter Together – Gemeinsam g’scheiter“ (2016-2021) startete als umfassendes Smart City Projekt mit den Schwerpunkte (a) großflächige Wohnhaussanierung, (b) zukunftsweisende Energielösungen, (c) E-Mobilität und (d) Datenmanagement. Sehr rasch wurde es zu einem zukunftsweisenden Klimaprojekt. Zwei Säulen haben das Projekt ausgezeichnet: die umfassende Beteiligung der Bevölkerung und die interdisziplinäre Vernetzung aller Akteur*innen. Smarter Together hat zahlreiche bis heute wirksame Folgeprojekte hervorgebracht. Das Projektgebiet waren die Grätzl um den Enkplatz, den Geiselberg und das Braunhuberviertel.

Exkursionsleitung: Bojan Schnabl (Strategische Projekte und Internationales, SPI/MA 50)

Hinweis: www.smartertogether.at
18.
Jul
2024

Spielstraße Hofmoklgasse

Spielstraße Hofmoklgasse
Radln mit Z!R
24.
Jul
2024

Spielstraße Magdalenenstraße

Spielstraße Magdalenenstraße
25.
Jul
2024

Spielstraße Staglgasse

Spielstraße Staglgasse
Spielstraße in der Staglgasse 6-10 im 15. Bezirk
31.
Jul
2024

Spielstraße Magdalenenstraße

Spielstraße Magdalenenstraße

Vergangene Termine

02.
Jul
2024

Gartenvögel am Marchfeldkanal

02.
Jul
2024

Geh-Café Spaziergänge 2024

Alte Stadt - Neue Plätze
Bei geführten Spaziergängen lernen Sie lebendige Grätzl kennen und können sich in entspannter Atmosphäre über Neuigkeiten zum Zu-Fuß-Gehen informieren. Zum Ausklang jeder Tour gibt es im bunten Pop-Up-Geh-Café viel Raum für gute Gespräche bei Erfrischungen und kleinen Snacks. Das Geh-Café findet bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist kostenlos.

03.
Jul
2024

Spielstraße Chrobakgasse

Spielstraße Chrobakgasse
03.
Jul
2024

Spielstraße Magdalenenstraße

Spielstraße Magdalenenstraße
04.
Jul
2024

Gemma Zukunft

Nußdorf und Heiligenstadt – Historische Ortskerne mit Zukunft
Der Stadtspaziergang führt uns vom historisch bedeutsamen Nußdorfer Platz über die Hackhofergasse mit ihren Profan- und Repräsentationsbauten in Richtung Nußberg mit Beispielen von Sommerfrischevillen, zurück zur Zahnradbahnstraße (Ausgangspunkt der ehem. Zahnradbahn), anschließend zur Kahlenberger Straße mit ihren Heurigen über die Eroicagasse zum Pfarrplatz, dem historischen Ortskern von Heiligenstadt und zur Probusgasse, der ersten Begegnungszone Döblings mit dem Beethovenmuseum.

Viele historische Gebäude und Heurige prägen das Stadtbild in Nußdorf und Heiligenstadt. Um dieses wertvolle Erbe zu sichern und in die Zukunft zu tragen, wurde der Flächenwidmungs- und Bebauungsplan überarbeitet, die Schutzzone überprüft und die Bebauungsbestimmungen nachgeschärft. Unter Einbindung der Bürgerinnen und Bürger fand ein umfangreicher Planungsprozess statt.

Exkursionsleitung: DI Jens Sonderegger

Distanz: ca. 3km
04.
Jul
2024

Spielstraße Hofmoklgasse

Spielstraße Hofmoklgasse
Radln mit Z!R
05.
Jul
2024

Wiener Spielstraße "Spielerisch durch Wien"

"Spielerisch durch Wien" in der Deinhardsteingasse (1160)
Das Projekt "Spielerisch durch Wien" findet auch 2024 wieder statt. Dabei werden in der ganzen Stadt temporär Straßenabschnitte gesperrt, um Platz für raumgreifendes Spiel für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen.
05.
Jul
2024

Gemma Zukunft

STEP 2035: Die Thaliastraße – grün und cool im Herzen Ottakrings
Die Thaliastraße ist die Haupteinkaufsstraße in Wien-Ottakring. Mit der etappenweisen Neugestaltung seit 2020 hat sie sich entscheidend verändert. Doch welche Überlegungen lagen der Umgestaltung zu Grunde? Welche Planungen und Vorgaben verfolgt die Stadt, um auch die Wiener Bestandsstadt klimafit zu machen? Und welche Geschichten kennt die Straße, die vor knapp 130 Jahren noch vor den Toren Wiens lag? Bei einem Spaziergang mit der Architekturjournalistin Franziska Leeb können die Ziele der Stadtentwicklung auf einer der beliebtesten Wiener Straßen hautnah erlebt werden.

Exkursionsleitung: Franziska Leeb

Distanz: ca. 2km
05.
Jul
2024

Gemma Zukunft

Terra Incognita
Die Seestadt Aspern ist aktuell eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas. Auf einer Fläche, die der des 1. Bezirks gleicht, entsteht in den nächsten Jahren für mehr als 25.000 Bewohner*innen Wiens neuster Stadtteil. Doch nicht die Größe allein macht die Seestadt zu etwas Besonderem, sondern die innovative, ressourcenschonende und klimafreundliche Herangehensweise im modernen Städtebau. Auf unserem entspannten Spaziergang widmen wir unser einer Bandbreite unterschiedlicher Themen und Fragestellungen: wie schafft man lebendige Stadtquartiere statt Schlafstädte? Wie wird eine gute soziale Durchmischung hergestellt? Welchen Stellenwert haben öffentliche Räume und wie können sie qualitätsvoll das soziale Miteinander fördern? Welche Rolle spielt dabei der namensgebende See?

Gemeinsam sehen wir uns die innovativen, klimafreundlichen Maßnahmen in der Seestadt Aspern an, aktuell eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas.


Exkursionsleitung: Ben Mayer, Austria Guides For Future

Hinweis: Bei eventuellem Regen Regenschutz und geeignete Kleidung, bequeme Schuhe; bei heißem Wetter Sonnenschutz und Trinkwasserflasche

Länge: 2,5 km
05.
Jul
2024

Grätzlführung: Afrikanerviertel – Kaufleute, Künstler und Kranke

Grätzlführung durchs Afrikanerviertel.
Tour-Highlights:
- inklusive Weinverkostung
- lateinische Inschriften "entschlüsseln"
- historistische Prachtbauten
- starke Männer und wilde Tiere
- Nestroys weise Sprüche
06.
Jul
2024

Gemma Zukunft

STEP 2035: Es lebe der Beserlpark! Grüninselhopping von der Josefstadt zur Alservorstadt
Der Beserlpark ist seit über hundert Jahren ein vertrauter Begriff, aber wie ist er entstanden? Was ist notwendig, damit Neupflanzungen nicht als kümmerliche „Beserln“ enden, sondern zu stattlichen Bäumen heranwachsen? Ein dicht gewebtes Grün- und Freiraumnetz, in dem von jeder Wiener Wohnung nach maximal 250 Metern ein grüner Aufenthaltsraum erreichbar ist, zählt zu den wichtigen Zielen der Stadtplanung. Auf dem Weg von der neu gestalteten Pfeilgasse bis ins Umland des Allgemeinen Krankenhauses führt dieser Spaziergang zu Grünflächen aus verschiedenen Epochen. Manche lassen noch Strukturen aus dem Biedermeier erkennen, an manchen werden die Interessenskonflikte der Gegenwart manifest. Oft aber zeigt sich, wie im Zusammenwirken von Stadtverwaltung, Gebietsbetreuung und zivilgesellschaftlichem Engagement attraktive Orte entstehen können. Mit der Architekturjournalistin Franziska Leeb nehmen wir die Herausforderungen der Gegenwart unter die Lupe und blicken zurück in die nähere und fernere Vergangenheit. Dabei stellen wir fest, dass die Stadt einem steten Veränderungsprozess unterworfen ist, sich manche Entscheidungen der Vergangenheit aber unauslöschlich im Stadtbild der Gegenwart eingeschrieben haben – was kein Nachteil sein muss.

Exkursionsleitung: Franziska Leeb

Dauer: 2,6 km
10.
Jul
2024

Gemma Zukunft

Schmetterlingswiese im Donaupark
Die Wiener Umwelt Anwaltschaft und wohnpartner lädt ein die Schmetterlingswiese im Donaupark zu besuchen. Sie ist ein gelungenes Beispiel einer ökologisch wertvollen Fläche, die durch Änderung der Pflegemaßnahmen neu geschaffen wurde. Holen Sie sich wertvolle Tipps, wie auch Sie im Garten Schmetterlinge fördern können.

Exkursionsleitung: Marion Jaros (Wiener Umwelt Anwaltschaft)

Hinweis: Der Spaziergang ist familienfreundlich und für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet.

Länge: ca. 2 km
10.
Jul
2024

Spielstraße Magdalenenstraße

Spielstraße Magdalenenstraße
11.
Jul
2024

Hollis Grätzltour

Hernals spielt
11.
Jul
2024

Spielstraße Staglgasse

Spielstraße Staglgasse
Spielstraße in der Staglgasse 6-10 im 15. Bezirk
12.
Jul
2024

Gemma Zukunft

Liesing: Wohnquartier statt Industriegebiet
Atzgersdorf durchlebt im Augenblick eine tiefgreifende Metamorphose. So wie es schon vor über 100 Jahren vom landwirtschaftlich geprägten Straßendorf zum Industrie- und Arbeiter*innenviertel wurde. Der wirtschaftliche Strukturwandel und andere Faktoren führten gegen Ende des vorigen Jahrhunderts zu einer Stagnation. Ein Teil von Atzgersdorf präsentierte sich als Konglomerat aus Gewerbeflächen, Brachflächen, nicht nutzbaren Grünräumen, isolierten Wohnbereichen, verkehrsreichen Straßen, Sackgassen und Barrieren aller Art.
Mittlerweile ist Atzgersdorf auf dem Weg zu einem neuen und modernen Stadtteil. Die Suburbanität hinter sich lassend und aufbauend auf den vorhandenen Identitäten, schält sich ein neues Selbstbild heraus und es entsteht Stadt im besten Sinn. Neben der Vielzahl an Wohnungen, aber auch Geschäften und Gastronomie werden in Atzgersdorf zukünftig zwei große Parks der Bevölkerung zur Verfügung stehen, ein Schulcampus wurde bereits errichtet, die bislang temporären Kulturaktivitäten werden permanente und insgesamt wird es zukünftig mehr als 15 ha zusätzliche Grün- und Freibereiche geben.
Der Spaziergang durch die neuen Strukturen von Atzgersdorf führt zu den ehemaligen UNILEVER-Gründen, zur Sargfabrik und zum Carré Atzgersdorf. Dabei gibt es interessante Einblicke in die Hintergründe und Mechanismen des Stadtplanungsprozesses und Aufschluss darüber, warum das neue Atzgersdorf so ist, wie es ist.

Exkursionsleitung: Volkmar Pamer, ehemaliger Projektkoordinator "Zielgebietsmanagement - Liesing-Mitte", Stadt Wien