Dutzende Passanten und Radfahrer erkunden die neugestaltete Mariahilferstraße.

Wissenswertes zum Fußverkehr

Zu-Fuß-Gehen gehört zu den selbstverständlichsten Dingen unseres Alltags. Doch unter welchen Bedigungen gehen Menschen gerne zu Fuß? Worin bestehen die größte Schwierigkeiten und wie viel Platz gibt es eigentlich dafür?

Der Wien zu Fuß Report

Dies und mehr beantwortet der Wien zu Fuß Report. Basierend auf aktuellen Studien erklärt der Report die wichtigsten Handlungsfelder und bietet fundiertes Wissen zum Thema Zu-Fuß-Gehen in Wien.

Download: Wien zu Fuß Report 2015
English: Wien zu Fuß Report – Vienna Walking

Wie viele Menschen gehen in Wien zu Fuß?

Mehr als ein Drittel (39 %) der Wienerinnen und Wiener legen fast täglich einen reinen Fußweg zurück. Das heißt, sie gehen an ihr Ziel – ohne dazwischen auch die öffentlichen Verkehrsmittel, ein Auto oder ein Fahrrad zu benutzen.

Im Jahr 2016 lag der Anteil der zu Fuß zurückgelegten Wege in Wien bei 27 Prozent. Sieben Prozent ihrer Wege legten die Wienerinnen und Wiener im Jahr 2016 mit dem Rad zurück und 39 Prozent mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Erhebung der Verkehrsmittelwahl, auch Modal Split genannt, wird jährlich von den Wiener Linien durchgeführt und veröffentlicht.

Fußverkehr wird gefördert

Wien liegt im internationalen Städtevergleich im Spitzenfeld beim Zu-Fuß-Gehen. Um dieses Niveau zu halten bzw. noch auszubauen wird die Infrastruktur für umweltfreundliche Mobilität in Wien immer weiter verbessert. Gehsteige und Verkehrsinseln nehmen ca. ein Drittel der Verkehrsfläche ein, FußgängerInnenzonen machen 1 % aller Verkehrsflächen aus. Wobei bei der Qualität der Fußverkehrsflächen noch große Potenziale zur Verbesserung gegeben sind. Menschen gehen gerne dort zu Fuß, wo sie sich sicher und wohl fühlen. Durch bauliche und gestalterische Maßnahmen kann hier viel erreicht werden.

Grafik Infrastruktur Fußverkehr 2010 bis 2015_Grafik Havas Worldwide

Im Grundsatzbeschluss Fußverkehr des Wiener Gemeinderats und im Fachkonzept Mobilitäts des Stadtenwicklungsplans (STEP) sind die Ziele der Stadt Wien zum Fußverkehr festgehalten. Diese umfassen u. a. die Umsetzung von Fußgänger- und Begegnungszonen, den Ausbau der Flaniermeilen, Ausweitung von Tempo 30 in Wohngebieten sowie Mobilitätsmanagement und Bewusstseinsbildung.

Download: Grundsatzbeschluss Fußverkehr
English: Strategy Paper Pedestrian Traffic

Publikationen zum Fußverkehr