Ein Vater mit seiner 3 Jahre alten Tochter geht über eine grüne Wiese. Foto von Stephan Doleschal

Johann-Nepomuk-Berger-Platz: mehr Lebensqualität

Mehr Platz für Fußgängerinnen und Fußgänger, mehr Grün und – vor allem – mehr Lebensqualität: Der Johann-Nepomuk-Berger-Platz in Ottakring wird neu gestaltet.

Die Bauarbeiten starten im Sommer dieses Jahres, die Fertigstellung ist für Sommer 2018 geplant. Im Zuge einer sogenannten Linien-Auskreuzung der Straßenbahnlinien 2 und 44 soll der gesamte Platz zwischen Ottakringer Straße und Ottakringer Brauerei umgestaltet und verkehrsberuhigt werden.

Blick in die Zukunft: Visualisierung Johann-Nepomuk-Berger-Platz (c) ZOOM VP

Mehr Grün – Bewohnerinnen und Bewohner planen neuen Park mit

Derzeit sind die Grünflächen am Johann-Napomuk-Berger-Platz durch die Gleise der Straßenbahn getrennt. Nach dem Umbau werden 3.800 Quadratmeter Grünfläche zur Verfügung stehen. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Ottakring und Hernals sind eingeladen sich aktiv in die Gestaltung des Parks einzubringen. Am Beteiligungsverfahren interessierte können sich bei der Gebietsbetreuung per E-Mail unter gb16@gbstern.at melden.

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou: “Mit der Neugestaltung wird der Johann-Nepomuk-Berger-Platz wieder den Charakter eines Platzes bekommen und nicht mehr eine reine Verkehrsdrehscheibe sein. Es geht um mehr Platz für FußgängerInnen, um mehr Grün und um mehr Lebensqualität. Ich freue mich, dass hier in guter Zusammenarbeit mit den Bezirken, dem Umweltressort und den Wiener Linien wieder ein neuer Platz für die Wienerinnen und Wiener attraktiver gemacht werden kann.”

Details zum Projekt: Neugestaltung des Johann-Nepomuk-Berger-Platzes