Mehr Platz in der Fußgängerzone Kutschkergasse

Die Fußgängerzone in der Kutschkergasse zwischen Währinger Straße und Gentzgasse wird im Frühling 2022 umgestaltet.

Kutschkergasse

wien.gv.at/BV18

Die Kutschkergasse im 18. Bezirk ist nicht nur bei den Währinger*innen ein beliebter Treffpunkt. Besonders an schönen Tagen wird die Fußgängerzone zum Flanieren und Aufhalten genutzt. Im Frühjahr wird die Kutschkergasse neu gestaltet.

In Abstimmung mit der Stadt und Lokalbetreiber*innen werden im Frühjahr 2022 Schanigärten, Bankerl und Grünflächen neu gruppiert. Rund um den Baum in der Mitte werden neue Sitzmöbel aufgestellt und Bewegungsraum für die Kinder geschaffen. Im schon länger verwaisten Pflanzbeet beim Eingang Währinger Straße wird ein neuer Baum gepflanzt.

Die Umgestaltung wird möglich, weil ein ansässiges Lokal seinen alten Pavillion abgebaut hat – so entsteht mehr Platz zum Spazieren, Spielen und Sitzen.

Bezirksvorsteherin Silvia Nossek: “Mit kleinen, wirksamen Maßnahmen schaffen wir Platz für eine bessere Nutzung dieses wichtigen Stücks Freiraum – für die Kinder zum Herumlaufen, für die Älteren, um sich kurz mit einem Eis auf ein Bankerl zu setzen, für die Schanigarten-Besucher*innen. Und der neue Baum am Eingang wird in Zukunft für alle dort ein wichtiger Schattenspender sein.”