Temporäre Begegnungszonen:

Um den Abstand von einem Meter auch im dicht bebauten Gebiet wahren zu können und so das Ansteckungsrisiko mit Corona zu minimieren, öffnete die Stadt Wien im April mehrere Straßenzüge. Mehr als zehn temporäre Begegnungszonen wurden eingerichtet. Bis Anfang Juli waren diese geplant. Einige werden nun bis Ende Juli bzw. bis zum Ende der Sommerferine verlängert. Die temporären Begegnungszonen in der Alliiertenstraße (2. Bezirk) und Meiselstraße (14. Bezirk) wurden zu Coolen Straßen.

Bis 31. Juli verlängert werden die temporären Begegnungszonen hier:
Kettenbrückengasse, Großen Neugasse, Schaumburgergasse, Graf-Starhemberg-Gasse (4./5. Bezirk).

Bis Ferienende, 6.9.2020, verlängert werden die temporären Begegnungszonen hier:
Schützengasse (3. Bezirk)
Rüdigergasse (5.)
Zollergasse (7.)
Florianigasse (8.)
Rosinagasse, Gasgasse, Zwölfergasse (15.)
Brigittenauer Sporn (20. Bezirk)