Zu-Fuß-Gehen von Döbling über Währing nach Hernals

Zu-Fuß-Gehen durch Wien ist fast überall gut möglich. Damit das Gehen noch angenehmer und vor allem auch bei heißen Temperaturen gut möglich ist, werden laufend “grüne” Wege geschaffen. Dies passiert zum Beispiel durch Baumpflanzungen, wie gerade in der Teschnergasse im 18. Bezirk. Hier wurden zwischen Staud- und Schulgasse fünf zusätzliche Bäume gepflanzt.

Entsprechend einem Antrag des Kinderparlaments werden im Zuge der Bauarbeiten außerdem die Querungssituationen an den Kreuzungen Teschnergasse – Staudgasse und Teschnergasse – Schopenhauerstraße durch Gehsteigvorziehungen verbessert.

Gruenachse Weimarerstrasse (c)www.kronsteiner-lohmer.at

Der grüne Verbindungsweg für Gehfreudige

Der “grüne” Verbindungsweg startet in Döbling in der Weimarer Straße und führt entlang dieser nach Währing bis zum Schubertpark. Von dort geht es weiter über den autofreien Schulvorplatz in der Schulgasse und die Teschnergasse zum Johann-Nepomuk-Vogl-Platz. Über die Kalvarienberggasse führt die Grünachse nach Hernals und endet beim Elternleinplatz.

Diese Grünachse ist im Fachkonzept Grün- und Freiraum der Stadt Wien eine strategisch wichtige Fußverbindung.