Thaliastraße: 2. Phase der Umgestaltung startet

Nach der erfolgreichen Umgestaltung der Thaliastraße vom Gürtel bis zur Feßtgasse, starten nun die Bauarbeiten für den zweiten Teil des „Klimaboulevards“, konkret von der Feßtgasse bis zur Huttengasse. Wie schon im 1. Teil wird die beliebte Einkaufsstraße in Ottakring begrünt und gekühlt, neue Sitzmöglichkeiten werden geschaffen und die Gehsteige auf bis zu sechs Meter verbreitert.

Die starre Trennung von Fahrbahn und Gehbereichen wird durch eine Niveauannäherung aufgebrochen. Zukünftig trennt ein nur 3 bis 5 Zentimeter hoher Randstein die Fahrbahn von den Gehwegen beziehungsweise Parkstreifen. Die Gehsteige selbst werden überwiegend bis zu den bestehenden Straßenbahngleisen vorgezogen. Dadurch ergibt sich eine Gehsteigbreite von etwa sechs Metern und damit mehr Raum zum Flanieren und für neue Aufenthaltsflächen.

Der Boden wird mit hellem Stein, in drei unterschiedlichen Farbschattierungen gepflaster.  Regenwasser kann durch den neuen Belag versickern. Darüber hinaus laden zahlreiche neue Sitzmöbel zum Verweilen auf der Thaliastraße ein.

Visualisierung Pfenninggeldgasse. (c)DnD Landschaftsarchitektur

Die Sicherheit und die Aufenthaltsqualität auf dem “Klimaboulevard” werden durch zusätzliche Beleuchtung und Straßenbaumaßnahmen und  erhöht. Etwa durch Fahrbahnanhebungen in sämtlichen Quergassen an den Einmündungen zur Thaliastraße ohne Ampelanlagen.

Neuer Vorplatz für die Volksschule Grubergasse

Die Grubergasse, eine an die Thaliastraße angrenzende Sackgasse, wird ebenfalls umfassend neugestaltet. Die Volksschule Grubergasse erhält einen attraktiven Vorplatz mit neuen Baumpflanzungen, Spielflächen, Bügeln für Fahrräder und Scooter sowie Sitzbänke und ein Wasserspiel. Die geschwungene Führung der Fahrbahn trägt zur Geschwindigkeitsreduktion bei und führt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, vor allem für die Schülerinnen und Schüler.

Durch die Anordnung der Bäume und Strauchbeete entsteht aus dem Blickwinkel der Thaliastraße eine grüne Kulisse, die das Zufahren von ortsfremden Verkehrsteilnehmer*innen weiter reduzieren soll. Die großzügigen neuen Aufenthaltsflächen ermöglichen auch für die beiden Ecklokale zur Thaliastraße die Aufstellung von Schanigärten.

Visualisierung Grubergasse. (c)DnD Landschaftsarchitektur

Mit vergrößerten Baumscheiben für die bestehenden Bäume, zwei neuen Bäumen, Sitzbänken und einem Wasserspiel wird die Aufenthaltsqualität in der Weinheimergasse, die im Zuge der Umgestaltung auch zur Sackgasse wird, ebenfalls aufgewertet.

Mit kleinen „Pocketparks“ wird auch die Aufenthalsqualität in der Kreitnergasse, der Lambertgasse und der Pfenninggeldgasse im Kreuzungsbereich mit der Thaliastraße erhöht. Die drei Seitengasse werden zu Sackgassen und bieten künftig mit neuen Bäumen, Sitzmöglichkeiten und Wasserelementen sowohl Abkühlung in der warmen Jahreszeit als auch Platz zum Verweilen.

Mehr Bäume, angenehmeres Klima und neue Sitzmöbel

Auch der 2. Abschnitt der Thaliastraße wird grüner. 88 neue Bäume und zahlreiche Staudenbeete werden gepflanzt. 16 Nebelstelen, zwei Wasserspiele sowie zehn Trinkbrunnen sorgen vor allem an heißen Tagen für Erfrischung und Spielspaß. Das bei allen Wasserelementen anfallende Wasser wird in große unterirdische Versickerungskörper eingeleitet. Dadurch wird das Kanalsystem entlastet und die Bäume erhalten eine zusätzliche Bewässerung.

Visualisierung Thaliastraße. (c)DnD Landschaftsarchitektur

Besser erreichbar mit dem Fahrrad

Um die lokale Erreichbarkeit der Thaliastraße für Radfahrer*innen, insbesondere von der parallel verlaufenden fahrradfreundlichen Hasnerstraße, zu verbessern, werden alle an die Thaliastraße angrenzenden Seitengassen für das Radfahren gegen die Einbahn geöffnet. Nur in der Wichtelgasse ist das aufgrund des Straßenquerschnitts nicht möglich. Der Gleisbandseitenstreifen in der Thaliastraße wird, wie schon im ersten Bauabschnitt ausgeführt – etwas verbreitert und Fugen-frei – wodurch sich der Fahrkomfort für Radfahrer*innen verbessert. Zudem wird das schon vorhandene Angebot der Radabstellanlagen im gesamten Projektbereich erweitert.

Die Bauarbeiten auf der Thaliastraße finden im Zeitraum von Mai bis November 2022 statt – in den Seitengassen bis Ende Dezember 2022.