GreenWalk – es grünt so grün in Wien

ca. 1h 0m
3.5 km
Amtshaus Margareten
Embelgasse 38
barrierefrei
Termin eintragen

Auf 1,5 Kilometern führt der Spaziergang von „die umweltberatung“ vorbei an begrünten Fassaden im 5. Bezirk.

Karte

Wien in grün..

Begrünte Hausfassaden in Wien Margareten sind das Ziel dieses Spazierganges , den "die umweltberatung" anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums organisiert hat.
Zu sehen gibt es hier romantische vertikale Begrünungen mit Pflanzen, die direkt an der Fassade hochklettern, wie auch ganz besondere Begrünungssysteme, wo Pflanzen aus an der Fassade montierten Pflanzgefäßen wachsen. Die bunten Fassaden haben viele Vorteile, so bieten sie zum Beispiel vielen Tieren und Pflanzen einen neuen Lebensraum. Für die BewohnerInnen haben sie den Vorteil, dass sie die Häuser und deren Innenräume vor der Hitze schützen. Dadurch sind sie wichtige Maßnahmen gegen die Überhitzung der Stadt (mehr Infos unter www.eu-uhi.eu)

Weitere Infos zur Fassadenbegrünung: www.umweltberatung.at/beratung-fassadenbegruenung-in-wien
Förderung zur Innenhof- und Vertikalbegrünung in Wien: www.wien.gv.at/umweltschutz

Der GreenWalk

Der GreenWalk: Ausgangspunkt ist das Amtshaus Margareten, Schönbrunnerstraße 54. Dann spaziert man cirka 1,5 km für 30 Minuten durch Margareten. Dabei kommt man an vielfältigen Varianten von bewachsenen Fassaden oder Parks vorbei und kann sich an der begrünten Stadt erfreuen!

Die Route

Die Route: Beginn ist das Amtshaus Margareten mit seiner begrünten Fassade. Öffentlich ist das Amtshaus sehr gut mit der U-Bahnlinie U4, Station Pilgramgasse, erreichbar. Weiter geht es entlang der Christofgasse, vorbei an mit Efeu und Veitchii begrünten Fassaden. Durch die Arbeitergasse gelangt man in die Viktor-Christ-Gasse. Im Friederike-Seidl-Hof wurden das Gebäude mit einem Knöterichgewächs begrünt. Weiter in der Siebenbrunnengasse kommt man an mehreren mit Blauregen, Veitchii und Efeu bewachsenen Fassaden vorbei. Die nächste Station ist bereits der Zentaplatz mit seinen begrünten Pergolen und Hausmauern.
An der Wiedner Hauptstraße 135 spaziert man an einer architektonisch sehenswerten Kletterpflanzen-Begrünung vorbei und landet im Anschluss beim Wiener Gürtel. In der Einsiedlergasse 2, dem Gebäude der MA48, wurde die Fassade mit Kräutern und Gräsern vertikal begrünt. Am Ende der Route spaziert man noch die Embelgasse 38 wo bunte Pflanzen aus Trögen die Fassade entlang wachsen.