Schülerinnen und Schüler kommen zum größten Teil zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule. Das ist auch gut so: denn die Bewegung an der frischen Luft trägt zu einer gesunden Entwicklung der Kinder bei. Und wer regelmäßig zu Fuß unterwegs ist, eignet sich sicheres Verhalten im Straßenverkehr an.

Auf dem Schulweg erfahren Kinder ihre Umgebung intensiv. Insbesondere der Straßenverkehr konfrontiert Kinder mit komplexen Situationen. In der Schule angekommen, bringen die Mädchen und Buben eine Fülle an Eindrücken, Erlebnissen und Fragen mit. Die Mobilitätsagentur Wien unterstützt Volksschul-Pädagoginnen und -Pädagogen dabei, diese Eindrücke im Unterricht zu bearbeiten und gemeinsam nach Antworten zu suchen. Mit Tipps, Materialien und Workshops, um die kleinen und großen Abenteuer des Schulweges spielerisch aufzugreifen.

Hier finden Sie alle Informationen zu den Unterrichtsmaterialien und Angeboten für Wiener Volksschulen.

Der Schulweg ist Abenteuer. Gehen wir zu Fuß zur Schule.

Im Rahmen des Wettbewerbs „Zu Fuß zur Schule“ in den Jahren 2014 bis 2016 haben sich Volksschulklassen aus ganz Wien kreativ mit ihrem Schulweg auseinandergesetzt und viele verschiedene Ideen zum Thema eingereicht. Entstanden sind dabei viele spannende Projekte, die spannende Ideen und Anregungen für den Unterricht bieten.
Hier finden Sie alle eingereichten Projekte