11.
Okt
2019

Frauenspaziergänge im Rahmen von „100 Jahre Gemeindebau“

„Solidarisches Margareten: Die vielen Gesichter des Zusammenhalts in der Stadt“
16:00
Treffpunkt: Am Hundsturm 7, 1050 Wien
Anmeldung: https://www.wienerwohnen.at/100jahre/fuehrungen

Vom Ledigenheim für Singles bis zum „Einküchenhaus“

Unter den Frauenspaziergängen im Rahmen von „100 Jahre Gemeindebau“ ist, in Kooperation mit dem Wien Museum, eine Besichtigung des Ledigenheims in der Döblinger Billrothstraße, das von der Wiener Architektin Ella Briggs (1880-1977) geplant wurde (12. 9. und 13. 9.). Damit wurde den rasant ansteigenden Single-Haushalten in den 1920er Jahren Rechnung getragen. Briggs war neben Margarete Schütte-Lihotzky die einzige Architektin, die am Wohnbauprogramm des Roten Wien mitwirkte und Gemeindebauten plante.

Bei einem weiteren Frauenspaziergang im Rahmen von „100 Jahre Gemeindebau“ in Kooperation mit dem Frauenservice Wien (am 13. 9., 14. und 15. 9.) unter dem Motto „Im Geiste der reinen Menschlichkeit – vom Einküchenhaus bis zur Siedlungsanlage Schmelz“ führt Petra Unger von der Hackengasse 11 (Rudolfsheim-Fünfhaus), dem ehemaligen Toni-Platzer-Heim, über das Elisabethspital bis zum „Einküchenhaus“ in der Pilgerimgasse aus den 1920er Jahren. Letzteres war ein visionäres Wohnprojekt für alleinstehende Arbeiterinnen. Das Konzept: Eine Zentralküche stand für alle Wohnungen zur Verfügung. Die Hausarbeit (Kochen, Aufräumen, Wäsche waschen, etc.) war an ein zentrales Service ausgelagert, um von der Doppelbelastung zu befreien. Anmeldung unter 05 75 75 75.

Alle bevorstehenden Termine

11.
Okt
2019
16:00
Uhr

Frauenspaziergänge im Rahmen von „100 Jahre Gemeindebau“

„Solidarisches Margareten: Die vielen Gesichter des Zusammenhalts in der Stadt“
Treffpunkt: Am Hundsturm 7, 1050 Wien