24.
Jul

Ringstraße des Proletariats

14:45 - 18:00
Die Gemeinde Wien baute im Zuge ihres Wohnbauprogrammes aufgrund der damaligen akuten Not zwischen 1920 und 1933 rund 63.000 Wohnungen – das war die erste große Welle der kommunalen Wohnbauten in Wien.
Das Rote Wien wollte so für die arbeitende Bevölkerung eine Verbesserung ihrer damaligen Wohnsituation schaffen und ihnen wieder menschenwürdiges Wohnen ermöglichen.

Der Großteil dieser Gemeindebauten findet sich entlang des Wiener Gürtels, weshalb dieser auch den Namen „Ringstraße des Proletariats“ trägt – als politisches Gegenpol zur bürgerlichen Ringstraße.
_________________________________________
Am Montag, den 24.07.2017 werden wir Vausties daher einen Spaziergang entlang des Margaretengürtels unternehmen und eine spannende Führung von Laurin Rosenberg dazu bekommen.

Hardfacts:
>> Wann: MO, 24.07.2017
>> Treffpunkt: 14:45 Rechte Wienzeile 97
>> Dauer: ca. 2,5 h

Kommet zahlreich! 🙂