„Räumphase ist LEO“ – Aktion für mehr Gelassenheit an der Ampel

Kennen Sie noch das „Leo“, wo man beim Fangen-Spiel in Sicherheit ist? Im „Leo“ befinden sich auch Zu-Fuß-Gehende nach dem Grünblinken einer Fußgängerampel. Sie dürfen von Autofahrenden nicht bedrängt werden.

Die Räumphase ist die Zeit nach dem Grünblinken. Sie steht Fußgängern und Fußgängerinnen zu, um in Ruhe die Kreuzung zu verlassen. Leider kommt es innerhalb der Räumphase zwischen Zu-Fuß-Gehenden und Autofahrenden immer wieder zu Konflikten. Das muss aber nicht sein! Denn die Räumphase erlaubt es, allen Beteiligten gelassen zu bleiben.

Folder zur Räumphase (c) Gerd Götzenbrucker

Mit der Aktion „Räumphase ist LEO“ rufen die Abteilung Wien Leuchtet (MA 33) und die Mobilitätsagentur Wien mit einfachen Botschaften und einem Informationsfolder zu mehr Rücksicht gegenüber Fußgängerinnen und Fußgängern auf.

Im November 2013 wurden Informations-Folder an Zu-Fuß-Gehende und Autofahrende verteilt. Die Aktion wird vom Autofahrerclub ARBÖ, 19 Bezirksvorstehungen Wiens und der Abteilung Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46) unterstützt.

Lesen Sie mehr zur Kampagne „Räumphase ist Leo“

Bildgalerie und Nachlese in den Bezirken.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.