Wiens erste Fußwegekarte zeigt begrünte und belebte Wege durch die Stadt, nennt Abkürzungen, die nur zu Fuß nutzbar sind und zeigt Fußgängerzonen, Flaniermeilen und Einkaufsstraßen.

Die erste Wiener Fußwegekarte ist eine Einladung, den einen oder anderen Alltagsweg zu Fuß zu erledigen. Egal, wonach einem der Sinn steht – nach Erholung im Grünen oder nach pulsierendem Stadtleben – die Karte bietet Empfehlungen für jeden Anlass.

FußwegekarteEntdecken Sie die Stadt mit neuen Augen, als wären Sie als TouristIn unterwegs. Bewundern Sie Kunst im öffentlichen Raum, tauchen Sie ein in Wiens interessanteste Einkaufsstraßen, sparen Sie Zeit, indem Sie versteckte Durchgänge nützen. Lassen Sie sich zu längeren Ausflügen auf Stadtwanderwegen verführen. Die Karte berücksichtigt auch die scheinbar unwichtigen Bedürfnisse während eines Fußweges: Wen der Durst plagt, findet man den nächsten Trinkbrunnen, wer seine Schuhe verschlissen hat, findet den nächstgelegenen Schuhmacher. Und öffentliche WC Anlagen dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Die erste Wiener Fußwegekarte ist ein „lebendiges Produkt“. Sie wird laufend weiter entwickelt und verbessert. Schreiben Sie uns, wenn Ihre Lieblingsroute fehlt, oder sich ein empfohlener Weg als unzureichend erwiesen hat. Wir freuen uns über Ihr Feedback: Wunschbox

Die Karte ist in der Mobilitätsagentur Wien, den Städtischen Büchereien und beim Bürgerdienst kostenlos erhältlich. Sie können die Karte auch bequem online bestellen

 

 

 

 

 

17 Kommentare

Charlotte Leberth sagte am 04.04.2015, 06:23:
Kann die Karte nicht öffnen!
Antworten
Petra Jens sagte am 04.04.2015, 09:54:
Liebe Charlotte Leberth! Die Karte ist in gedruckter Form kostenfrei erhältlich auf www.wienzufuss.at
Antworten
MH sagte am 04.04.2015, 09:22:
Ja, wo ist bitte der Link zur Karte?
Antworten
Petra Jens sagte am 04.04.2015, 09:45:
Man kann die Karte gratis bestellen auf https://www.wienzufuss.at
Antworten
Gerhard Schwarz sagte am 05.04.2015, 03:53:
Eine "Fußwegekarte" brauch ich eigentlich nicht, da ich als Benützer öffentlicher Verkehrsmittel ohnehin alle Ziele die nicht direkt mit Öffis ansteuerbar sind zu Fuß zurücklege. Um von A nach B zu gelangen habe ich nur diese beiden Möglichkeiten und richte mich bei der Ziel- und Wegwahl ja nicht nach deren baulicher Beschaffenheit. Deshalb brauche ich als Fußgänger überall die Möglichkeit von Fahrzeugen möglichst nicht behindert zu werden und nicht bloß auf reglementierten Routen.
Antworten
MaFo sagte am 05.04.2015, 12:46:
Warum gibt es keine möglichkeit das online an zu sehen oder abzufragen? Ich würde das gerbe wissen oder wieder einen zettel mehr herumliegen zu haben. Ein gedruckter Stadtplan ist ja auch schon seit ca. 15 jahren out.
Antworten
markus sagte am 06.04.2015, 11:47:
Gibts die karte als app, wenn möglich gleich für alle plattformen?
Antworten
Kathrin Ivancsits sagte am 08.04.2015, 11:59:
Seit heute kann die Wien zu Fuß App kostenlos heruntergeladen werden. Sie ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar und enthält ein auf A nach B basierendes Routing. Informationen zu den Funktionen der App und direkte Links zu den Appstores unter: app.wienzufuss.at
Antworten
Stefan O. sagte am 07.04.2015, 11:24:
Bitte online zur Verfuegung stellen! Ich will kein Papier herumliegen und mitnehmen muessen, in welchem Jahrhundert leben wir denn?
Antworten
Roma sagte am 07.04.2015, 20:01:
Wo ist bitte die App? Danke!
Antworten
Kathrin Ivancsits sagte am 08.04.2015, 11:58:
Die App kann seit heute kostenlos heruntergeladen werden. Sie ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar. Informationen zu ihren Funktionen und Links zu den Appstores unter: app.wienzufuss.at
Antworten
AH sagte am 11.04.2015, 12:06:
Wieso muss eine derartige App auf Dateien auf meinem Handy, externe Speicher sowie die Kamera zugreifen (dürfen)???
Antworten
Kathrin Ivancsits sagte am 13.04.2015, 15:54:
Danke für die Nachfrage. Die App greift auf keine Dateien auf Ihrem Handy zu. Um an der Schatzsuche via Augmented Reality Technologie teilnehmen zu können, muss die Kamerafunktion aktiviert sein. Hier wird auf keine Dateien auf Ihrem Handy zugegriffen. Um Ihren Standort beim Routing automatisch feststellen zu können und für die Schrittzählfunktion greift die App auf deine Bewegungsdaten (Motionsensor) bzw. deine Standortdaten (GPS) zu. Es werden hier keinerlei vertrauliche Daten gespeichert, die Abfrage erfolgt rein zu Funktionszecken der einzelnen Features der App.
Antworten
Martin sagte am 13.04.2015, 13:25:
Warum ist die neue Fußgängerzone in der Mariahilferstraße nicht als Fußgängerzone in der Karte gekennzeichnet?
Antworten
Petra Jens sagte am 14.04.2015, 13:09:
Danke für den Hinweis. Die innere Mariahilfer Straße ist in der Karte als "Flaniermeile" insgesamt hervorgehoben und als "belebte Wegstrecke" gekennzeichnet. Fußgängerzone und Begegnungszone wurden auf diesem Straßenabschnitt in Bedachtnahme auf die Lesbarkeit nicht mehr extra farblich markiert.
Antworten
I.F. sagte am 12.05.2015, 15:05:
Danke für die Zusendung der Karte - jedoch habe ich wochenlang darauf warten müssen. Leider ist diese Karte eine große Enttäuschung. Eine Straßenkarte, wo einfach ein paar Linien eingezeichnet wurden. Und diese Aktion kostet 450.000,-- EURO.
Antworten
Petra Jens sagte am 12.05.2015, 15:44:
Liebe Ilse Frey, vielen Dank für Ihr Feedback. Die Fußwegekarte wird stark nachgefragt, in den ersten Wochen wurden 50.000 Stück verschickt, sodaß es hin und wieder zu Lieferengpässen kommt. Wir bedauern die Wartezeit und sind um einen rascheren Versand bemüht. Die "Linien" auf den Stadtplänen im Maßstab 1:35.000 und 1:10.000 stellen unterschiedliche Wege dar - begrünte und beruhigte Wege, belebte und interessante Wege sowie Flaniermeilen und wichtige Einkaufsstraßen. Neben diesen Linien gibt es auch eine Reihe punktueller Hinweise, wie öffentlicher Durchgänge, Stiegenanlagen, Märkte und vieles mehr. Wenn Sie konkrete Verbesserungsvorschläge haben, so nehmen wir dies gern in die Weiterentwicklung der Fußwegekarte auf. Die erste Wiener Fußwegekarte hat 30.000,- Euro gekostet.
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.