Streetlife Festival war ein voller Erfolg

28.000 Menschen besuchten am Wochenende Wiens größtes Wohnzimmer. Das Streetlife Festival auf der Babenbergerstraße bildet den Höhepunkt der Europäischen Mobilitätswoche in Wien.

Zum dritten Mal hat die Mobilitätsagentur zum Streetlife Festival eingeladen. 28.000 Personen sind in die Babenbergerstraße gekommen und haben in Wiens größtem Wohnzimmer den öffentlichen Raum gefeiert. Das Streetlife Festival bildet den spektakulären Höhepunkt der Europäischen Mobilitätswoche in Wien.

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou: „Mit dem Streetlife Festival wurde ein starkes und positives Zeichen für die Straße als Ort für Begegnung, Kommunikation und Lebensqualität gesetzt.“

Initiatorin und Fußverkehrsbeauftragte Petra Jens: „Beim Streetlife Festival sieht man, wie wertvoll der öffentliche Raum in einer Stadt ist. Mobilitätsanbieter, Kulturinitiativen und gemeinnützige Organisationen zeigen hier – Seite an Seite – was Straße für eine Stadt bedeutet.“

Das Streetlife Festival, als Fest für den öffentlichen Raum und nachhaltige Mobilität hat sich zu einem Fixpunkt im Wiener Veranstaltungskalender entwickelt. Einer Umfrage zufolge kennen bereits 25 Prozent der Bevölkerung das Streetlife Festival.

Petra Jens: „Jedes Jahr kommen mehr Menschen zum Streetlife Festival und immer mehr Organisationen wollen mitmachen. Deshalb werden wir das Festival 2017 auch räumlich vergrößern.“ Bis zum nächsten Jahr will man einen geeigneten Platz finden, so die Organisatorin.

 

 

Das Festival für Stadtmenschen: Straßenkunst, Zirkusakrobatik, Musik, Streetfoodcorner, Streetsports und vieles mehr

Highlights in diesem Jahr waren Auftritte der Wiener HipHop Kombo Yasmo & die Klangkantine und der Jazzlegende Harri Stojka, ein FM4 Streetgame und der Urban Space Market mit Angeboten heimischer Künstlerinnen und Designer. Zirkus- und Straßenkunstshows, Kinderprogramm, ein Streetfood-Corner sowie Mitmach-Workshops zu Graffiti, Upcycling oder Jonglieren boten Abwechslungsreiches für Jung und Alt.

Hinter dem Streetlife Festival in Wien steht die Mobilitätsagentur Wien, unterstützt von Mobilitätsanbietern wie den Wiener Stadtwerken, Citybike Wien, Gewista, dem Verkehrsverbund Ostregion und der Post. Insgesamt engagierten sich beim Streetlife Festival über 70 Initiativen und Organisationen, die auf unterschiedlichste Weise im öffentlichen Raum aktiv sind.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.