Street Points bewegt Wiens Kinder

Seit 11. Oktober heißt es in der Donaustadt und in Favoriten: “Street Points” sammeln. Insgesamt 23 Schulen und über 7.000 Kinder machen beim Bewegungsspiel mit und sammeln noch bis 22. November fleißig Schritte. Unglaubliche 87.000 Kilometer sind die Street-Point Spielerinnen und Spieler im Oktober schon gegangen. Damit haben sie die Erde schon zwei Mal umrundet.

Donaustadt und Favoriten spielen “Street Points“. Selbst bei den herbstlichen Temperaturen lassen es sich die Kinder nicht nehmen raus zu gehen und Punkte zu sammeln. Beim Bewegungsspiel “Street Points” treffen Gemeinschaftssinn, Spielfreude und die Lust an der Bewegung aufeinander. Zwei Mal wurde die Erde schon umrundet. Wir sind schon gespannt, wie viele Kilometer es am Ende des Spiels sein werden. Noch bis 22. November 2019 läuft die Aktion im 10. und 22. Bezirk.

Spielerisch mehr Bewegung ins Leben bringen und zum Klimaschutz motivieren – das macht “Street Points“. Das Schöne: Nicht nur die Kinder können mitmachen. Freunde, Eltern und Großeltern können die Kinder beim Punktesammeln unterstützen und deren Teams zum Sieg verhelfen. Auch Vereine, Firmen, Jugend – oder Seniorengruppen können mitmachen.

Gemeinsam für den Klimaschutz

Zu-Fuß-Gehen macht Spaß, ist gesund und leitset einen Beitrag zum Klimaschutz. Das betonte auch Vizebürgermeisterin Birgit Hebein beim Auftakt von “Street Points“.

Birgit Hebein, Vizebürgermeisterin der Stadt Wien: „Jeden Freitag gehen weltweit Kinder und Jugendliche auf die Straße und machen sich für den Klimaschutz stark. Auch bei Street Points sind es die Kinder, die uns Erwachsenen zeigen, wie Klimaschutz jeden Tag gelebt werden kann. Zum Beispiel in dem man zu Fuß zur Schule geht. Gemeinsam zur Schule zu gehen ist nicht nur sinnvoll sondern macht auch Spaß.“

Vizebürgermeisterin Birgit Hebein, Bezirksvorsteher Marcus Franz, Bildungsdirektor Heinrich Himmer, Fußverkehrsbeauftragte Petra Jens, WiG Geschäftsführer Dennios Beck und hunderte Kinder beim Auftakt zum Bewegungsspiel Street Points in Favoriten.

Vizebürgermeisterin Birgit Hebein, Bezirksvorsteher Marcus Franz, Bildungsdirektor Heinrich Himmer, Fußverkehrsbeauftragte Petra Jens, WiG Geschäftsführer Dennios Beck und hunderte Kinder beim Auftakt zum Bewegungsspiel Street Points in Favoriten. Foto: Mobilitätsagentur Wien/Christian Fürthner

Was genau ist „Street Points“?
In der Donaustadt im Grätzel zwischen Alter Donau, Rennbahnweg und Hirschstettner Straße werden 36 „Street Point“-Boxen aufgehängt. In Favoriten sind es im Gebiet zwischen Triesterstraße, Raxstraße und Sonnwendviertel 35 Boxen. Im Vorbeigehen an diesen Boxen können alle Mitspielenden durch Antippen mit Chip oder Teilnahmekarte Punkte sammeln und Preise gewinnen. Alle Details zum Spiel finden Sie auf www.street-points.at

Sowohl in der Donaustadt als auch in Favoriten wird es Sieger-Teams geben. Die Bezirke treten nicht gegeneinander an. Die Aktion findet zwischen 11. Oktober und 22. November 2019 statt.

Street Points“ wird unterstützt von: Mobilitätsagentur Wien, Bildungsdirektion Wien, Bezirksvorstehung Donaustadt, Bezirksvorstehung Favoriten, Wiener Gesundheitsförderung, Wiener Kinderfreunde und Stadt Wien – Bildung und Jugend.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.