14 Gründe zum Zu-Fuß-Gehen

Dass Zu-Fuß-Gehen irgendwie unserem Körper gut tut, leuchtet den meisten Menschen ein. Was es aber genau mit uns macht und wieso wir durch regelmäßiges Zu-Fuß-Gehen länger gesund und fit bleiben, erklärt Dr. Harald Manfreda, Arzt für Allgemeinmedizin und Sportmediziner.

Wien zu Fuß:  Wie wirkt sich regelmäßiges Gehen auf die die physische und psychische Gesundheit aus?

Regelmäßiges Gehen hat sowohl für die physische als auch für die psychische Gesundheit positive Effekte.
Insbesondere das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie beispielsweise Herzinfarkte und Schlaganfälle, aber auch für einige Krebserkrankungen wie z.B. Darmkrebs, wird durch regelmäßige körperliche Aktivität nachweislich reduziert.  Aber auch das Ausmaß einer depressiven Verstimmung kann reduziert und positive Effekte bezüglich Angsterkrankungen konnten bewiesen werden.

Wien zu Fuß: Wie sieht das ideale Verhältnis von Tempo und Distanz pro Tag aus?

Es wird empfohlen, 30-60 Minuten pro Tag zu gehen, wobei es nicht wirklich eine Obergrenze gibt, da man so gut wie gar nicht zu viel gehen kann.

Wien zu Fuß: Ist Gehen für alle Menschen gleich gut bzw. für wen ist Gehen gesund?

Gehen ist für alle Menschen, unabhängig vom Lebensalter, gesund!

Wien zu Fuß: Kann durch Gehen Stress abgebaut werden?

Körperliche Aktivität kann neben anderen Methoden der Stressbewältigung wie z.B. Entspannungstechniken eingesetzt werden, da sie mit signifikant niedrigerem Stresserleben einhergeht.

Wien zu Fuß: Waldboden oder Asphalt- Berge oder Ebene: Wie und worauf geht es sich am besten?

Viele Menschen empfinden es als angenehmer, auf Waldboden zu gehen als auf Asphalt, medizinisch gesehen ist der Untergrund beim Gehen jedoch relativ egal – das Wichtigste ist regelmäßiges, wenn möglich tägliches Gehen!

Wien zu Fuß: Was kann man beim Gehen falsch machen?

So gut wie gar nichts. Ein möglichst aufrechter Gang und passendes Schuhwerk sind jedoch empfehlenswert. Zudem sollte man beim Auftreten von Beschwerden, wie z.B. Schmerzen oder Atemnot, einen Arzt konsultieren.

Dr. med. univ. Harald Manfreda ist Arzt für Allgemeinmedizin & Sportmediziner in Wien
www.arztordination.at

14GruendefuerdasGehen

Aus der Broschüre „GeHsundheit“

Weitere Tipps und Informationen gibt es in der Broschüre „GeHsundheit“

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.