Ein junges Paar geht am Markt spazieren und erfreut sich an den frischen Produkten. Foto von Stephan Doleschal.

Blog

Gehen die Menschen links der Donau anders zu Fuß?

Haben Floridsdorfer:innen und Donaustädter:innen besondere Geh-Strategien, wenn sie in ihren Bezirken links der Donau zu Fuß unterwegs sind? Die Interviews, die wir dazu im Projekt „LiDo geht“ gemacht haben, geben eine eindeutige Antwort: Ja! Und das liegt an den Besonderheiten der Bezirke: an der Nähe zum Wasser und zur Natur, an der Weitläufigkeit der Bezirke […]

Bewegt durchs neue Jahr

Mehr Bewegung, sich gesünder ernähren, bewusster leben  – zwischen Weihnachten und Neujahr setzen sich viele von uns Ziele fürs neue Jahr. Die gute Nachricht: Mehr Bewegung lässt sich mit Zu-Fuß-Gehen einfach in den Alltag einbauen.

5 Gründe, warum barrierefreies Bauen für uns wichtig ist

Barrierefreiheit. Dieser Begriff ist Ihnen bestimmt auch schon einmal untergekommen. Manchmal steht er in der Zeitung. Oft kommt der Begriff vor, wenn eine Straße oder ein Platz umgebaut werden. Da wird dann „barrierefrei“ gebaut. Doch was bedeutet „barrierefrei“ überhaupt? Und warum ist es wichtig, dass eine Stadt – und nicht nur Städte – barrierefrei bauen?

Viele Wege führen nach LiDo: Links der Donau bewegt sich etwas in Sachen Zu-Fuß-Gehen

Der 16. November 2022 war ein typischer Novemberabend – früh dunkel und feucht. Untypisch war, dass sich rund 70 Personen in der VHS Kulturgarage in der Seestadt Aspern trafen und eine Zwischenbilanz über das Projekt „LiDo geht“ zogen.

Beim Zu-Fuß-Gehen regnen Glückshormone auf Mirjana

Als Mirjana in den letzten Jahren ein neues Handy bekommen hat, hat sie die Wien zu Fuß-App als eine der ersten Apps am neuen Gerät installiert. Aus gesundheitlichen Gründen hatte sie ursprünglich begonnen, mehr Bewegung zu machen. Heute kann sich die leidenschaftliche Fußgängerin das gar nicht mehr anders vorstellen. Im Interview erzählt sie von ihrer […]

Punsch, Glühwein und Lebkuchen weggehen: Die ultimative Weihnachtsmarktroute durch Wien

In Wien gibt es gefühlt an jeder Ecke einen mal kleineren oder größeren Weihnachtsmarkt. Und überall gibt es reichlich zu essen und zu trinken. Wer sich die dort aufgenommenen Kalorien zumindest zum Teil wieder abtrainieren will, kann unserer Route folgen.

Gewinnspiel: „Faszinierende Wege. Brücken, Stege und legendäre Stiegen in Wien“

In Wien gibt es rund 800 Brücken, das sind etwa doppelt soviele wie in der Lagunenstadt Venedig. Das Buch „Faszinierende Wege. Brücken, Stege und legendäre Stiegen in Wien“ widmet sich diesen sowie den zahlreichen Stiegenanlagen in Wien. Wir verlosen fünf Exemplare.

Floridsdorf: Klima-Highway statt Autobahn

Was tun mit einer Verkehrstrasse, die in den 1970er-Jahren als Autobahn geplant war? Die Trasse der ehemaligen Bundesstrasse HB 232 in Floridsdorf wird für den Öffi-, Rad- und Fußverkehr ausgebaut. Damit entsteht – nicht wie in den 1970er Jahren geplant eine Autobahn nach Brünn – sondern ein „Klima-Highway“. Auf der etwa sechs Kilometer lange Route […]

Rund um den Brunnenmarkt

Duftende Blumen, würziger Käse und frisches Obst. Beim Geh-Café rund um den Ottakringer Brunnenmarkt gab es für die Besucherinnen und Besucher nicht nur viel zu sehen, sondern auch zu riechen. Auch die an den Markt angrenzende, neugestaltete Thaliastraße ist einen Besuch wert.

Was die Straßen in Jedlesee verraten

Der flächenmäßig kleinste Bezirksteil in Floridsdorf ist Jedlesee. Bekannt ist er vor allem für die Pfarrkirche Maria-Loretto sowie den Jedleseer Aupark. Dass es weit mehr über Jedlesee zu wissen gibt verraten die Straßennamen – denn dahinter verbergen sich Geschichte, Geschichten und sogar ein bisschen Musik. Wir haben ein paar für Sie zusammengefasst. Sie kennen mehr? […]