“Wien zu Fuß” auf Instagram

Hier findest du alle verlinkten Inhalte von unserem Instagram-Profil.

Mitte Mai entführte das Geh-Café nach LiDo, also auf die linke Seite der Donau. Gemeinsam mit dem Urbanisten Wolfgang Dvorak spazierten über 70 Gäste durch den an Niederösterreich grenzende Donaustädter Stadtteil Essling. Dabei entdeckten sie ein städtisches Dorf, das viel zu bieten hat. Was sie entdeckt haben, kannst du hier nachlesen und nachhören.


 

Cristina-Estera Klein und Birgit Lahner im Park

Die Autorinnen Cristina-Estera Klein und Birgit Lahner (© Cristina-Estera Klein) mit dem Buch “Botanische Spaziergänge”

Du willst ein Exemplar von “Botanische Spaziergänge” gewinnen? Dann findest du hier die drei Fragen zu unserem Gewinnspiel. Mitmachen ist bis 19. Mai möglich.


 

Du willst mehr zu den Masterplänen zum Zu-Fuß-Gehen in Neubau, Josefstadt und Ottakring wissen? Dann findest du hier mehr Details inkl. den Plänen als pdf-Download. 


 

Wie der Straßenraum zum erweiterten Wohnzimmer wird, haben wir beim Geh-Café in Rudolfsheim-Fünfhaus erfahren. Hier kannst du mehr dazu lesen und hören. 


 

Andrea an der Alten Donau (© Andrea Pelzmann)

Andrea ist passierte Zu-Fuß-Geherin. Als Stadlauerin findet man sie mit dem Einkaufstrolley im alten Ortskern oder beim Spazieren rund ums Mühlwasser und in den angrenzenden Siedlungen. Im Interview verrät sie uns mehr über ihre Passion.


 

Komm mit uns zum #LiDogeht-Spaziergang von der Siedlung Siemensstraße bis zum Heinz-Nittel-Hof. Hier gibt’s die Details und eine Anmeldemöglichkeit für den Spaziergang durch Großjedlersdorf am 22. April.


Über ein Drittel der Wiener:innen war 2021 (gemessen am Hauptverkehrsmittel) zu Fuß unterwegs. Das außergewöhnlich hohe Niveau von 2020 konnte damit gehalten werden. Zur Detailanalyse der Modal Split-Zahlen geht’s hier. 


 

Buchcover von 10.000 Schritte in Wien
Wir verlosen drei Exemplare von Inge Fasans Buch “10.000 Schritte in Wien. Zum Gehen verführt.”. Hier geht’s zum Gewinnspiel – du kannst bis 5. April mitmachen.


 

Papstwiese im Donaupark am Nachmittag mit tiefstehender Sonne
Hier findest du “Silvias LiDo-Runde zum Donaupark” – sie führt vom Wasserpark zum Donaupark: Vorbei an Denkmälern, Erinnerungen und Grünräumen.


 


Sammle Schritte und mach bei unserer Bezirks-Challenge 2022 gemeinsam mit der BezirksZeitung mit. Einfach App installieren, Bezirk auswählen und losspazieren. Die Details zur Kooperation gibt’s hier.


 

Heiligenfigur bei der der Pfarre Hl. Gertrud in Währing

Foto: Mario Damej

Begib dich auf eine Tour durch die Geschichte von Währing gemeinsam mit Hobby-Historiker und Instagram-User WiensGeschichten. Am Weg wanderst du auf den Spuren von Bambi, van Beethoven und des zweiten Weltkriegs. Hier geht’s zur detaillierten Routenbeschreibung.


 

Zwei Personen, davon eine im Rollstuhl, gehen über die Donauplatte

© Christina Steininger

Frauen sind vielfältiger mobil – besonders dann, wenn sie Care-Verantwortung haben. Gender Planning berücksichtigt diese Bedürfnisse. Was das genau heißt, erzählt Architektin und Gender-Planning-Expertin Sabina Riss im Interview. 


 

Hietzinger Friedhof: Grab Von Gustav Klimt

Hietzinger Friedhof: Grab von Gustav Klimt (© PID/Schaub-Walzer)

Du gehst gern auf und rund um Friedhöfe spazieren? Hier haben wir fünf neue Spazierrouten für dich zusammengestellt.


 

Rauchende Bronzefigur in der Hermanngasse

Foto: Mario Damej

Erinnert dich die Bronzefigur in der Hermanngasse auch an Sherlock Holmes? Was es mit der Calashbashpfeife auf sich hat und wo du den blauen Löwen findest, erfährst du in unserer Tour durch die Geschichte Wien-Neubaus.


 

Blick vom Nussberg aufs Kahlenbergerdorf und die Donau
Gleich zwei unserer Routenempfehlungen führen auf den Nussberg:

Der Ausblick lohnt sich zu jeder Jahreszeit. 🙂


 

Silvia beim Spazieren am Ufer der Alten Donau
Silvia lebt schon lange in Floridsdorf und kann als Ur-Floridsdorferin viel über das Gebiet “Links der Donau” erzählen. Bei einem Spaziergang entlang der Alten Donau und zum Donaupark hat sie uns mehr über sich und ihr LiDo-Grätzl erzählt.


 


Einfach zu Fuß gehen für mehr Bewegung im Jahr 2022. Hier verraten wir dir, wie deine Neujahrsvorsätze langfristig funktionieren.


 

Franziskanerkirche (Foto: Mario Damej / auf Instagram als “WiensGeschichten”)

Die Tour durch die dunklen Geschichten der Inneren Stadt führt dich vom Stephansplatz in die Augustinerstraße. Hier findest du alle 10 Stopps und die jeweiligen Geschichten – zusammengesetzt von Instagram-User “WiensGeschichten”. 


 


Hier findest du unsere Weihnachts-Rallye 2021. Geh auf Entdeckungstour durch den 1. Bezirk und löse 13 Rätselfragen.


 


Der Klimawandel ist allgegenwärtig – und unsere Stadt wird immer heißer. Im ersten Jahr der neuen Stadtregierung wurde bereits eine Vielzahl an Plätzen und Straßen umgestaltet: Sie werden begrünt, gekühlt und verkehrsberuhigt. So werden aus klimabedingten Hitzeinseln Oasen – für alle, die in der Stadt zu Fuß unterwegs sind.


 


Das Beste daran ist, Zu-Fuß-Gehen hält körperlich und geistig fit und lässt sich bequem in den Alltag einbauen. Ganz egal, wie kalt es in Wien gerade ist. Hier sind unsere Empfehlungen, warum du auch im Winter rausgehen solltest.


 

Das Bild zeigt den Fußwegeanteil pro Bezirk in einer Wienkarte. Dabei wird deutlich, dass Links der Donau und im Süden Wiens besonders unterdurchschnittlich wenig zu Fuß gegangen wird
Anfang November 2021 fanden die ersten Bezirkstreffen in Floridsdorf und Donaustadt statt. Hier erfährst du mehr darüber, wie das Zu-Fuß-Gehen in LiDo mit dem Projekt “LiDo geht” gelingt und besser wird.


 

Teilnehmende bei Street Points 2021 (Foto: Christian Fürthner)

Wir gratulieren den erfolgreichen Schulen bei Street Points 2021. Wer die fünf siegreichen Schulen in der Donaustadt und in Liesing sind und was sie gewonnen haben, liest du hier.


 

Schriftzug "LiDo - Links der Donau geht was weiter" mit Illustration
Du willst mehr über das Projekt “LiDo geht” erfahren und deine Ideen zur LiDo-Fußwegekarte einbringen. Dann klick hier und erfahre mehr über die beiden Wiener Bezirke Floridsdorf und Donaustadt und das Zu-Fuß-Gehen dort. Dort findest du auch die Möglichkeit, dich zum Info-Newsletter anzumelden.


 

Eine Frau und ein Mann gehen in Wien spazieren und schauen auf der Fußwegekarte nach, wo sie sich gerade befinden.

Foto: Stephan Doleschal

Wir möchten die Wiener Fußwegekarte evaluieren und brauchen deine Hilfe. Hier geht’s zu einer kurzen, anonymen Umfrage.


 

Grätzl-Rallye-Heft in Währing

Lern mit einer Grätzl-Rallye Wien kennen! Für jeden Bezirk gibt es eine Spazierroute mit Schnitzeljagd.  Alle Rätsel- und Lösungshefte gibt’s hier gratis zum Download unter diesem Link sowie zum Abholen in den WIENXTRA-Kinderinfo.


 

Felder im Regionalpark DreiAnger, © Stadt Wien/Gerd Götzenbrucker

© Stadt Wien/Gerd Götzenbrucker

Süßenbrunn ist eines der drei ehemaligen Angerdörfer im Regionalpark DreiAnger. Aber das ist bei weitem nicht das einzige, was du über den Donaustädter Stadtteil wissen solltest. Wir verraten hier vier interessante Dinge zu Süßenbrunn.


 

Foto: ©Bwag https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Bwag

Wir verraten dir im Artikel nicht nur, dass die Donaufelder Pfarrkirche einmal der Bischofssitz von St. Pölten hätte werden sollen, sondern auch andere Facts über den Floridsdorfer Stadtteil Donaufeld. 


 


Was zeichnet die Per-Albin-Hansson-Siedlung aus? Beim Geh-Café am 7. Oktober blickten wir gemeinsam mit Wiener Wohnen, wohnpartner und IBA Wien hinter die “chinesische Mauer” und haben eine überraschend grüne “Stadt in der Stadt” entdeckt. Hier erfährst du die Details.


 


In Liesing und der Donaustadt werden derzeit Street-Points gesammelt. Was es mit dem Bewegungsspiel auf sich hat, an dem tausende Kinder mitmachen, erfährst du hier.


 


Was hat der Donaustädter Stadtteil Aspern außer der Seestadt noch zu bieten? Viel! Wir verraten hier fünf spannende Infos über Aspern, die du noch nicht wusstest.


 

Wien von oben mit Favoritenstraße, Alaudagasse, Per-Albin-Hansson-Siedlung und FH Campus Wien (© Stadt Wien/Christian Fürthner | Stand: 2019)

“Wien von oben” mit Favoritenstraße, Alaudagasse, Per-Albin-Hansson-Siedlung und FH Campus Wien (© Stadt Wien/Christian Fürthner | Stand: 2019)

Komm mit zu unserem Geh-Café “Quer durch den Gemeindebau”. Am 7. Oktober erkunden wir gemeinsam mit IBA Wien und Wiener Wohnen die Per-Albin-Hansson-Siedlung. Hier geht’s zu den Details und zur Anmeldung.


 

Pflasterung in der Domgasse in der Wiener Innenstadt

Pflasterung in der Domgasse in der Wiener Innenstadt

Seit 20 Jahren trägt die Wiener Innenstadt den Status als Weltkulturerbe. Hier erfährst du, was dieser Status genau umfasst und auf welches Gebiet er begrenzt ist.


 


Stammersdorf – ganz klar: das ist Wein und Kellergasse. Wir verraten dir, was du über Stammersdorf noch wissen solltest.


 


Von 16. bis 22. September findet die Europäische Mobilitätswoche statt, die klimafreundliche Mobilität vor den Vorhang holt. In Wien gibt es viele Veranstaltungen und Aktionen. Hier findest du einen Überblick.


 

Hier steht: "Kinder lieben es, Erwachsene zu spielen. Vor allem, wenn sie die "Chefposition" einnehmen. Lass dich darum von deinem Kind zur Schule bringen."
Warum ist es wichtig, den Schulweg zu Fuß zurückzulegen? Und wie übst du am besten den Schulweg? Wir haben hier fünf Tipps zur Vorbereitung und weitere Hinweise, worauf du besonders achten solltest.


 

Hier findest du den Rückblick zum Geh-Café “Cooler Sommer in Floridsdorf”. Wenn du mit uns bei geführten Spaziergängen Wiener Grätzl entdecken willst, findest du hier die nächsten Termine samt Anmeldemöglichkeit.


 

Ansichtskarte mit Gänsehäufelmotiv, um 1910

Ansichtskarte mit Gänsehäufelmotiv, um 1910 (&ciopy; Wien Museum)

Kennst du Kaisermühlen nur aus dem “Kaisermühlen-Blues” und vom Gänselhäufel? Wenn du mit fünf Themen beim nächsten Smalltalk mit Kaisernmühlen-Wissen punkten willst, klicke hier.


 

Wanderinnen am Stadtwanderweg im Wiener Wald (© MA49/Christian Fürthner)

Wanderinnen am Stadtwanderweg im Wiener Wald © MA49/Christian Fürthner

Wer viel wandert hat sich eine Stärkung verdient. Wir verraten euch die schönsten Plätzchen für die Pause auf den 13 Wiener Stadtwanderwegen.
Die besten Pausenplätze auf den Wiener Stadtwanderwegen

Gemüsestände am Yppenplatz

Yppenplatz/Brunnenmarkt (&copy: PID/Christian Fürthner)

Was der Brunnenmarkt in Wien und die Fußgänger:innen-Zone im albanischen Berat gemeinsam haben? Ein hohes “Street Capital”. Mehr zur Theorie von Eugene Quinn und dem Gehsteig als Laufsteg findest du hier.


 

fünf grinsende Kinder bei der Pokalübergabe von "Die Stadt & Du"
“Die Stadt & Du”, unser Mobilitätsbildungsprogramm für Wiener Volksschulen ist beim VCÖ-Mobilitätspreis nominiert. Hilf uns beim Online-Voting unter https://www.vcoe.at/voting-kinder-und-jugendmobilitaet


 

Evelyn Brezina in Margareten
Evelyn liegt das Fotografieren. Sie ist nahezu jeden Tag unterwegs, um Wien so abzulichten, wie sie es sieht. Sie hat uns auf eine Tour durch Margareten mitgenommen, der du hier folgen kannst.


 

Bodenfontäne am Wallensteinplatz

Foto: Michele Falcetto

Wien erfrischt auf vielfältige Weise. Wie du schwimmen, plantschen und pritscheln am besten mit einem Spaziergang kombinierst, verraten wir hier.

Durchgang zwischen Bäckerstraße und Wollzeile

Die besten Routen durch die Innere Stadt haben wir hier zusammengefasst. Sie führen durch zahlreiche Durchgänge und an historischen Stätten vorbei.


 


Wer hat den Bau von Fußgängerzonen bisher gezahlt? Gemeinden und Bezirke. Mit der neuen bundesweiten Förderung ändert sich das. Die Details und Fördervoraussetzungen haben wir hier zusammengefasst.


 

Portrait von Markus a.k.a. Sven Fargo

Selbstportrait (© Sven Fargo)

Markus a.k.a. Sven Fargo geht 4.000 km im Jahr quer durch Wien. Über das Gehen meint er: “Das Gehen gibt einen gemächlichen Rhythmus vor, um meinen Gedanken den nötigen Freiraum zu spendieren. So können viele neue Ideen entstehen.” Was er erlebt und wie ihn sein Pseudonym quasi eingeholt hat, erzählt er im Interview. 


 

Ein Bub und ein Mädchen laufen fröhlich einen Weg entlang. Foto von Ernst Grünwald
Zu-Fuß-Gehen ist eine Stadt des Flanierens, Spazierengehens und des Kaffeehauses. Egal, ob du mit oder ohne Coffee-to-go unterwegs bist, wir haben Orientierungstipps für dich.


 

Drei Frauen sitzen auf Liegestühlen draußen, im Hintergrund ist es grün

Foto: Christian Fürthner

Jüngere und ältere Menschen wünschen sich Verkehrsberuhigung. Aber gibt es auch Unterschiede in den Erwartungen an den Straßen von Jung und Alt? Darüber haben wir mit ExpertInnen diskutiert.


 

gelb blühende Wiese im Regionalpark DreiAnger, © Stadt Wien/Gerd Götzenbrucker

© Stadt Wien/Gerd Götzenbrucker

Der Regionalpark DreiAnger liegt im Norden Wiens. Wo genau und was du dort erleben kannst, erfährst du in diesem Text.


 

Grafik die darstellt wie viele Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden, verglichen werden die Zeiträume 2010 bis 2014 und 2015 bis 2019. Der Anteil ist von 19 auf 13% gesunken.
Immer weniger Volkschulkinder werden mit dem Auto zur Schule gebracht. Warum das erfreuliche Ergebnisse sind, kannst du hier nachlesen.


 

Durchgang durch den Sünnhof, © Christian Fürthner

© Christian Fürthner

Wohin geht’s diesmal? Wir haben für dich neue Ideen für Spaziergänge und Wege durch die Stadt. Hier findest du sie zusammengefasst.


 


Unter allen, die diese drei Quizfragen richtig beantworten, verlosen wir fünf Exemplare des Buchs “Verbrecherisches Wien – Kriminalistische Stadtspaziergänge” aus dem Ueberreuter Verlag.


 

Portrait von Marc

Erfahre im Interview mit Marc mehr über seine Motivation, zu Fuß zu gehen, wie er sich auch an schlechten Tagen motiviert und wo er in Wien besonders gern unterwegs ist. Inklusive Musiktipps des passierten DJs.


 


Mit der Wien zu Fuß-App kannst du dir im April einen Kaffee in der Ströck-Filiale am Ringturm holen. Wie das geht? Hier findest du alle Infos.


Zwei Kinder bei der Grätzl-Rallye in Döbling

Foto: Christian Fürthner

Lern mit einer Grätzl-Rallye Wien kennen! Für jeden Bezirk gibt es eine Spazierroute mit Schnitzeljagd. Macht Spaß und führt zu einer Endeckungstour. Alle Rätsel- und Lösungshefte gibt’s hier gratis zum Download.


 

Copyright: DnD Landschaftsarchitektur

Ab Juni wird die Thaliastraße verkehrsberuhigt. Danach gibt’s es mehr Grün, viele Bäume, Sitzgelegenheiten und mehr Qualität. Die Details kannst du hier nachlesen.


 


“Ich hab Hummeln in Hintern”, sagt die 30-jährige Judith über sich. Sie ist seit vielen Jahren vor allem zu Fuß in Wien unterwegs. Hier erzählt sie, wie es dazu gekommen ist und was sie am Gehen toll findet.


 


Weibliche Lebensrealitäten werden in Planung, Forschung und Politik oft ignoriert. Das betrifft auch die Mobilität. Wiens Fußverkehrsbeauftragte Petra Jens hat sich Gedanken über fehlende Daten und geschlechtergerechtes Planen gemacht.


 

Ob zum höchsten Punkt Wiens, zum Bärlauch sammeln oder zum Kopf auslüften, hier findest du zahlreiche Routenvorschläge in und um Wien. 


 

Vor der Volksschule in der Wichtelgasse gibt es seit 1. März eine Schulstraße. Details, wie sich der Schulweg für Kinder, Lehrende und Eltern dadurch verbessert, findest du hier.


 


Die Corona-Krise hat die Mobilität 2020 deutlich verändert. Alltägliche Wege wie Einkaufen und Spaziergehen haben dem Zu-Fuß-Gehen einen Boost gebracht, wie die aktuellen Modal-Split-Zahlen bestätigen.


 

Zwei Kinder bei der Grätzl-Rallye in Döbling

Foto: Christian Fürthner

Lern mit einer Grätzl-Rallye Wien kennen! Für jeden Bezirk gibt es eine Spazierroute mit Schnitzeljagd. Macht Spaß und führt zu einer Endeckungstour. Alle Rätsel- und Lösungshefte gibt’s hier gratis zum Download.


 


Das Kinderbüchlein “Mit Anna unterwegs in den Kindergarten” ist in arabisch, BKS, deutsch und türkisch verfügbar und kann bei uns kostenfrei bestellt werden.


 


Kinder lieben es einfach, in Bewegung zu sein. Das gilt nicht nur im Spiel, sondern auch unterwegs in der Stadt. Wie damit im Kindergarten den Kleinsten der Weg hin zu klimafreundlicher Mobilität eröffnet wird und welches Angebot die Mobilitätsagentur dazu hat, findest du hier.


 


Auf 5 Street Art Wanderwegen kannst du Wien zu Fuß neu entdecken. Die Wege und Routenbeschrieben von Vienna Murals findest du auf ihrer Website.


 


Den Artikel “Was 10.000 Schritte am Tag bringen” von Der Standard, aus dem das Zitat stammt, findest du hier.


 

Martina im Setagayapark in Döbling
Als neugierige Entdeckerin ist Martina in Wien unterwegs. Was sie auf ihren Wege zu Fuß durch die Stadt alles sieht, hat sie im Interview verraten.


 


Einfach zu Fuß gehen für mehr Bewegung im Jahr 2021. Hier verraten wir dir, wie deine Neujahrsvorsätze langfristig funktionieren.


 


Unter https://www.mobilitaetsagentur.at/touren/ kannst du unser Weihnachtsgeschenk auspacken. Viel Spaß beim Ausprobieren!


 


23 Wiener Grätzl spielerisch erkunden – das ist mit der Grätzl-Rallye möglich. Die Rätseltouren richten sich primär an Volksschulkinder, machen aber Personen jeden Alters Spaß. Auf der Website der Grätzl-Rallye gibt’s alle 23 Touren als pdf zum Download für den individuellen Spaziergang.


 


Mit der richtigen Ausrüstung ist zu Fuß gehen auch im Winter pure Lebensfreude. An der frischen Luft kannst du wunderbar den Kopf frei kriegen und dir ganz einfach Glücksgefühle ergehen. Tipps, wie du Bewegung im Winter gut in deinen Alltag einbauen kannst, findest du hier.


 


Spende deine Schritte und hilf gemeinsam mit woom bikes Familien aus bedürftigen Familien. Alle Infos zur App und der Spendenaktion findest du hier.


 


Wenn du mehr zum Durchgang von der Landstraßer Hauptstraße zur Erdbergstraße wissen willst, klicke hier.


 

Wild Urb Buch in Wien-Auhof
Mit dem Wien zu Fuß-App kannst du dich beim Schritte sammeln messen und deine Schritte in Goodies eintauschen. Aktuell gibt’s z.B. das Buch “Wien geht 1” von WildUrb. Alle Infos zur App findest du hier.


 


Von 4. bis 13. Dezember können sich alle Wienerinnen und Wiener bei Massentests kostenfrei auf Corona testen lassen. Gehen Sie doch zu Fuß hin! Hier findest du die besten Tipps, wie du zu Fuß zu den drei Teststandorten in St. Marx, in Rudolfsheim-Fünfhaus sowie in der Leopoldstadt kommst.


 


Zu-Fuß-Gehen geht immer. Es stärkt das Immunsystem und hält fit. Alle Gründe, warum man auch im Winter nicht auf das Zu-Fuß-Gehen verzichten sollte, findest du hier.


 


Kinder sehen die Welt anders als Erwachsene. Aus einer Höhe von 90 Zentimetern schaut die Stadt anders aus und fühlt sich anders an. Sie sollen daher bei der Mobilität aktiv mitreden. Artikel lesen


 


Street Points: Bewegung macht Spaß. Wie erfolgreich die TeilnehmerInnen 2020 waren, lesen Sie hier.


 

Loris im Herbst auf einer Parkbank

“Ich kann jederzeit stehenbleiben und die Umgebung in allen Details wahrnehmen, kann andererseits aber auch in Gedanken oder beim Gehen zu zweit oder mehrt in Gespräche versinken”, so beschreibt Loris, die Vielseitigkeit am Gehen, die er besonders mag. Interview mit Loris


 

Kurpark Oberlaa, Foto vom Instagram-Profil wienzehn

Kurpark Oberlaa, © wienzehn auf Instagram

Bewegung draußen sorgt für Ausgleich in diesen besonderen Tagen. Wir haben Tipps für einen Spaziergang für dich.


 

Gerhard auf der Brücke in Andau

Gerhard hat im ersten Lockdown das Gehen für sich entdeckt, jetzt plant er den rundumadum Wanderweg in 24 Stunden zu gehen. Seit dem Frühjahr ist er nicht nur 5 kg leichter und körperlich fitter, sondern hat auch viel in Wien gesehen. Gerhard im Interview