“Wien zu Fuß” auf Instagram

Hier findest du alle verlinkten Inhalte von unserem Instagram-Profil.


Die Corona-Krise hat die Mobilität 2020 deutlich verändert. Alltägliche Wege wie Einkaufen und Spaziergehen haben dem Zu-Fuß-Gehen einen Boost gebracht, wie die aktuellen Modal-Split-Zahlen bestätigen.


 

Zwei Kinder bei der Grätzl-Rallye in Döbling

Foto: Christian Fürthner

Lern mit einer Grätzl-Rallye Wien kennen! Für jeden Bezirk gibt es eine Spazierroute mit Schnitzeljagd. Macht Spaß und führt zu einer Endeckungstour. Alle Rätsel- und Lösungshefte gibt’s hier gratis zum Download.


 


Das Kinderbüchlein “Mit Anna unterwegs in den Kindergarten” ist in arabisch, BKS, deutsch und türkisch verfügbar und kann bei uns kostenfrei bestellt werden.


 


Kinder lieben es einfach, in Bewegung zu sein. Das gilt nicht nur im Spiel, sondern auch unterwegs in der Stadt. Wie damit im Kindergarten den Kleinsten der Weg hin zu klimafreundlicher Mobilität eröffnet wird und welches Angebot die Mobilitätsagentur dazu hat, findest du hier.


 


Auf 5 Street Art Wanderwegen kannst du Wien zu Fuß neu entdecken. Die Wege und Routenbeschrieben von Vienna Murals findest du auf ihrer Website.


 


Den Artikel “Was 10.000 Schritte am Tag bringen” von Der Standard, aus dem das Zitat stammt, findest du hier.


 

Martina im Setagayapark in Döbling
Als neugierige Entdeckerin ist Martina in Wien unterwegs. Was sie auf ihren Wege zu Fuß durch die Stadt alles sieht, hat sie im Interview verraten.


 


Einfach zu Fuß gehen für mehr Bewegung im Jahr 2021. Hier verraten wir dir, wie deine Neujahrsvorsätze langfristig funktionieren.


 


Unter https://www.mobilitaetsagentur.at/touren/ kannst du unser Weihnachtsgeschenk auspacken. Viel Spaß beim Ausprobieren!


 


23 Wiener Grätzl spielerisch erkunden – das ist mit der Grätzl-Rallye möglich. Die Rätseltouren richten sich primär an Volksschulkinder, machen aber Personen jeden Alters Spaß. Auf der Website der Grätzl-Rallye gibt’s alle 23 Touren als pdf zum Download für den individuellen Spaziergang.


 


Mit der richtigen Ausrüstung ist zu Fuß gehen auch im Winter pure Lebensfreude. An der frischen Luft kannst du wunderbar den Kopf frei kriegen und dir ganz einfach Glücksgefühle ergehen. Tipps, wie du Bewegung im Winter gut in deinen Alltag einbauen kannst, findest du hier.


 


Spende deine Schritte und hilf gemeinsam mit woom bikes Familien aus bedürftigen Familien. Alle Infos zur App und der Spendenaktion findest du hier.


 


Wenn du mehr zum Durchgang von der Landstraßer Hauptstraße zur Erdbergstraße wissen willst, klicke hier.


 

Wild Urb Buch in Wien-Auhof
Mit dem Wien zu Fuß-App kannst du dich beim Schritte sammeln messen und deine Schritte in Goodies eintauschen. Aktuell gibt’s z.B. das Buch “Wien geht 1” von WildUrb. Alle Infos zur App findest du hier.


 


Von 4. bis 13. Dezember können sich alle Wienerinnen und Wiener bei Massentests kostenfrei auf Corona testen lassen. Gehen Sie doch zu Fuß hin! Hier findest du die besten Tipps, wie du zu Fuß zu den drei Teststandorten in St. Marx, in Rudolfsheim-Fünfhaus sowie in der Leopoldstadt kommst.


 


Zu-Fuß-Gehen geht immer. Es stärkt das Immunsystem und hält fit. Alle Gründe, warum man auch im Winter nicht auf das Zu-Fuß-Gehen verzichten sollte, findest du hier.


 


Kinder sehen die Welt anders als Erwachsene. Aus einer Höhe von 90 Zentimetern schaut die Stadt anders aus und fühlt sich anders an. Sie sollen daher bei der Mobilität aktiv mitreden. Artikel lesen


 


Street Points: Bewegung macht Spaß. Wie erfolgreich die TeilnehmerInnen 2020 waren, lesen Sie hier.


 

Loris im Herbst auf einer Parkbank

“Ich kann jederzeit stehenbleiben und die Umgebung in allen Details wahrnehmen, kann andererseits aber auch in Gedanken oder beim Gehen zu zweit oder mehrt in Gespräche versinken”, so beschreibt Loris, die Vielseitigkeit am Gehen, die er besonders mag. Interview mit Loris


 

Kurpark Oberlaa, Foto vom Instagram-Profil wienzehn

Kurpark Oberlaa, © wienzehn auf Instagram

Bewegung draußen sorgt für Ausgleich in diesen besonderen Tagen. Wir haben Tipps für einen Spaziergang für dich.


 

Gerhard auf der Brücke in Andau

Gerhard hat im ersten Lockdown das Gehen für sich entdeckt, jetzt plant er den rundumadum Wanderweg in 24 Stunden zu gehen. Seit dem Frühjahr ist er nicht nur 5 kg leichter und körperlich fitter, sondern hat auch viel in Wien gesehen. Gerhard im Interview